Mein Ziel ist eine Beschreibung der Dynamik des Denken und Handelns in den verschiedenen Systemen: in Unternehmen und Organisationen ebenso wie im Leben des Einzelnen. Letztendlich stehen diese Systeme in enger Beziehung; ja, sie lassen sich eigentlich nicht voneinander trennen.

Mein Vorschlag basiert auf folgenden Eckpunkten:

Selbstähnlichkeit: Auf völlig verschiedenen Ebenen und in unterschiedlichen Bereichen treten immer wieder dieselben Phänomene (Strukturen, Veränderungsstrategien) auf. Daraus ergibt sich:

Soziale Systeme müssen vom Prinzip her dieselben Strukturen und Veränderungsstrategien aufweisen, wie andere komplexe Systeme (Laser, Strömungen, Wetter, aber auch das Nerven- und Bewegungssystem).

Verschiedene soziale Teilsysteme können von denselben Strukturen und Veränderungsstrategien regiert werden: persönliche Bewegungsmuster, persönliche Handlungsmuster, Handlungsmuster der Gemeinschaft, Handlungsmuster in Unternehmen, Handlungsmuster von Unternehmen, Handlungsmuster des Marktes, etc.

Eine Theorie sozialer Systeme muss ihrerseits systemisch erkannt, vermittelt und entwickelt werden.

Da es sich um dynamische Systeme handelt, werden Veränderungen und Zusammenhänge betrachtet.

Die Elemente sozialer Systeme sind ihre Ziele.

Die Selbstorganisation oder das Verhalten der Systeme wird bestimmt durch die Struktur der Zusammenhänge bzw. Vernetzung des Systems.

Nur Rückkopplung führt zur Vernetzung.

Lasereffekt: Übergeordnete Ziele organisieren untergeordnete; allgemeine Muster bestimmen die speziellen.

Kohärenz (oder Stimmigkeit) der Elemente wird zum Maß der Effektivität.

Die Muster sozialer Systeme sind deren Strategien oder Gewohnheiten.

Improvisation führt zur nächsten (Entwicklungs-)Stufe.

Relativität bestimmt die Wahrnehmung, Wahrnehmung ist folglich subjektiv.

Chaos und Ordnung: Neuerung und Kreativität entsteht nur im Übergangsbereich, dem Chaosrand.

Unsere Körperbewegungen eigenen sich meiner Ansicht nach besonders gut, um komplexe Systeme besser zu verstehen. Hier lassen sich Selbstorganisation, Rückkopplung, Lasereffekt etc., nicht nur anschaulich darstellen, sondern auch buchstäblich nachempfinden. Der Gesundheitseffekt ist in diesem Fall gratis!

Darüber hinaus wird selbstverständlich auch auf diesem Weg deutlich, dass die verschiedenen Systeme miteinander in Verbindung stehen: Die Muster unserer Bewegungen stehen in Beziehung mit den Mustern unseres Denkens und Handelns.

Die Feldenkrais-Methode® eignet sich meiner Ansicht nach ausgezeichnet, um sich mit diesen Mustern auseinander zu setzen – sei es um Schmerzen zu lindern oder das persönliche System weiter zu entwickeln ...